Das Wappen der Gemeinde Pfaffing

Beschreibung des Wappens der Gemeinde Pfaffing
Mittig gespalten; drei senkrecht stehend, durchgehende blaue Rauten auf silbernem Grund sowie ein Löwe in wechselnden Farben auf schwarz/silber geteiltem Grund.

Erläuterung des Wappens
Die Klöster Attel und Rott hatten bedeutenden Einfluss auf die geschichtliche Entwicklung der zur Gemeinde Pfaffing gehörenden Orte. So war Attel einer der größten Grundherren in Pfaffing, Farrach und Ebrach; Kloster Rott besaß Grundbesitz in Farrach, Lehen und Steinhart.

Die überlieferten Klosterwappen die drei blauen Rauten für Attel sowie der Löwe für Rott, knüpfen am neuen Gemeindewappen an diese Gegebenheiten an. In der Farbgebung Silber und Blau wird die dauernde Zugehörigkeit des Gebietes zum Herzogtum Bayern ausgedrückt

Das Wappen des Landkreises Rosenheim

Rechtlicher Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass es strengstens untersagt ist, das Wappen auf Briefköpfen und für persönliche Angelegenheiten zu nutzen, da es sich um ein gemeindliches Hoheitszeichen handelt. Jeder Mißbrauch wird strafrechtlich verfolgt.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.